Amtliche Bekanntmachung

der Gemeinde Bosau im Auftrag des Ministeriums für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes Schleswig-Holstein

Öffentliche Auslegung des Entwurfes des Landschaftsrahmenplanes für den Planungsraum III

Die bestehenden Landschaftsrahmenpläne I,II und IV aus den Jahren 1998, 2003 und 2005 sind aufgrund der Neufassung der Planungsräume in Schleswig-Holstein durch das Landesplanungsgesetz (LaPlaG) vom 27. Januar 2014 sowie aufgrund neuer Rahmenbedingungen und aktueller Entwicklungen durch das Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes Schleswig-Holstein als oberste Naturschutzbehörde fortgeschrieben bzw. als Landschaftsrahmenplan III neu gefasst worden. Hierzu gehören die Kreise Dithmarschen, Steinburg, Pinneberg, Segeberg, Stormarn, Herzogtum Lauenburg und Ostholstein sowie die Hansestadt Lübeck.

Weiterlesen...

Stellenausschreibung

Die Gemeinde Bosau als geschäftsführende Gemeinde des Amtes Großer Plöner See
stellt zum 01.08.2019 eine/n
Auszubildende/n für den Beruf der/des Verwaltungsfachangestellten Fachrichtung Kommunalverwaltung
ein.

Die Gemeinde Bosau hat sich im Jahr 2007 mit dem Amt Großer Plöner See zusammengeschlossen. Das Amt verwaltet neben der Gemeinde Bosau noch neun weitere ortsumliegende Gemeinden. Wir sind eine kleine, aber leistungsfähige Verwaltung, deren Beschäftigte in verschiedenen Bereichen vielfältige Aufgaben erledigen.
Verwaltungsfachangestellten wird ein abwechslungsreiches Aufgabenspektrum geboten, welches von rechtlichen Hintergründen über organisatorische Verwaltungsaufgaben bis hin zu wirtschaftlichen Abläufen reicht.

Weiterlesen...

Bekanntmachung

Knick-, Hecken und Baumpflege an öffentlichen Wegen in der Gemeinde Bosau

Durch das Ordnungsamt der Gemeinde Bosau werden die Grundstückseigentümer, Nutzungsberechtigte usw. gem. § 33 Abs. 3 und 4 des Straßen- und Wegegesetzes aufgefordert, Knicks, Hecken und Bäume an öffentlichen Straßen zurückzuschneiden, damit eine Gefährdung des Straßenverkehrs ausgeschlossen wird. Erforderlich ist, dass ein Lichtraumprofil in einer Höhe von 4,50 m, gemessen vom äußeren Rand der Bankette, von Ästen, Zweigen usw. freigehalten wird.

Weiterlesen...

Bauleitpläne Online

Die rechtskräftigen Bauleitpläne (Bebauungspläne, Flächennutzungspläne, Innen- und Außenbereichssatzungen, u. a.) der amtsangehörigen Gemeinden sind nun online einsehbar. -klicken Sie einfach hier-

Ihre Beteiligung an künftigen Bauleitverfahren:

Das Baugesetzbuch gibt Ihnen das Recht, sich an laufenden Bauleitplanverfahren zu beteiligen.

•    Auf BOB-SH können Sie dieses Recht künftig bequem online wahrnehmen.
•    Vor Ort bei Ihrer Verwaltung oder auf dem Postweg können Sie Ihre Stellungnahme auch einreichen.

 

Bekanntmachung

Glas(faser)klare Zukunft für unsere Gemeinde

Breitbandversorgung als Teil moderner Daseinsvorsorge

Eine flächendeckende Versorgung mit Breitband-Internet ist eine der entscheidenden Voraussetzungen für eine erfolgreiche Zukunft unserer schönen Gemeinden. Da aber die Privatwirtschaft dies nicht leistet und der freie Markt hier versagt hat, müssen wir Kommunen uns selber helfen. Daher ist unsere Gemeinde der neuen Breitband-Sparte des Zweckverbands Ostholstein (ZVO) beigetreten. Insgesamt haben sich 29 Ostholsteinische Gemeinden zusammengetan, um den Auf- und Ausbau eines kommunalen Breitbandnetzes zu realisieren.

Weiterlesen...

Bekanntmachung

Wohnungsgeberbestätigung

Ab dem 01.11.2015 muss die Wohnungsgeberin oder der Wohnungsgeber wieder bei der Anmeldung in der Meldebehörde mitwirken. Daher ist jeder meldepflichtigen Person eine Wohnungsgeberbestätigung aushändigen, damit diese innerhalb von zwei Wochen nach dem Einzug ihrer gesetzlichen Meldepflicht nachkommen können. Bei der Anmeldung des neuen Wohnsitzes ist diese Wohnungsgeberbestätigung bei der Meldebehörde vorzulegen (der Mietvertrag reicht nicht aus). Sollte die meldepflichtige Person in eine eigene Immobilie ziehen, so ist bei der Anmeldung eine Selbsterklärung abzugeben. Der Auszug ist durch die Wohnungsgeberin oder den Wohnungsgeber nur bei Wegzug in das Ausland oder Verlassen einer von mehreren Wohnungen (z.B. einer Nebenwohnung) zu bestätigen.